Allgemeines

Aufbau des rechtswissenschaftlichen Studiums

Das Diplomstudium der Rechtswissenschaften besteht aus drei Studienabschnitten mit einer vorgesehenen Mindeststudienzeit von 8 Semestern und wird mit dem Titel „Magister/Magistra der Rechtswissenschaften (Mag.iur.)“ abgeschlossen. Das Studium besteht aus einigen wenigen Pflichtlehrveranstaltungen (im ersten Abschnitt; im zweiten so wie im dritten Abschnitt bestehen keine Plichtlehrveranstaltungen mehr) und aus insgesamt 14 Modulprüfungen, wovon 9 dieser Modulprüfungen mündlich und 5 schriftlich sind. Um Jus studieren zu dürfen, muss zumindest das kleine Latinum erworben worden sein – es ist somit eine vorcurriculare Leistung. Allerdings gibt es am Juridicum die Möglichkeit, Latein innerhalb des ersten Abschnittes zu absolvieren. Für den ersten, den Einführungsabschnitt sind zwei Semester vorgesehen. Für den zweiten, den judiziellen Abschnitt und den dritten, den staatswissenschaftlichen Abschnitt sind jeweils drei Semester vorgesehen. Nach positiver Absolvierung aller in einem Abschnitt vorgesehen Prüfungen gilt ein Abschnitt als abgeschlossen. In einem Studienjahr gibt es sechs Prüfungswochen, in denen zu Prüfungen angetreten werden kann: Die Termine sind im Oktober, November, Jänner, März, April und Juni.

Die Modulprüfungen teilen sich wie folgt auf die einzelnen Abschnitte auf und sind allesamt verpflichtend positiv abzulegen:

  1. Abschnitt:
    1. MP Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden – schriftlich
    2. MP Rechts- und Verfassungsgeschichte der neueren Zeit – mündlich
    3. FÜM I (Fachübergreifende Modulprüfung aus den internationalen Grundlagen des Rechts) – schriftlich
  2. Abschnitt:
    1. MP aus Arbeits- und Sozialrecht – mündlich
    2. MP aus Bürgerlichem Recht – mündlich
    3. MP aus Unternehmens- und Wirtschaftsrecht – mündlich
    4. FÜM II (Fachübergreifende Modulprüfung aus den Grundlagen des Bürgerlichen Rechts) – schriftlich
    5. MP Zivilgerichtliches Verfahren – mündlich
  3. Abschnitt:
    1. MP Verfassungsrecht – mündlich
    2. FÜM III – schriftlich
    3. MP Steuerrecht – schriftlich
    4. MP Europarecht – mündlich
    5. MP Völkerrecht – mündlich

Abschnittsunabhängig:

  • LVP Juristische Wirtschaftskompetenz
  • MP Strafrecht – schriftlich

Das Studienjahr im Überbick:

https://slw.univie.ac.at/studieren/studienorganisation/studienjahr/

 

Prüfungswochen

Jede Prüfung wird zu jedem Termin angeboten, ausgenommen der MP Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden (diese wird nicht im November und April angeboten). Zusätzlich zu den Prüfungen, die während des Studiums verteilt auf die drei Abschnitte zu absolvieren sind, sind noch eine gewissen Anzahl an Wahlfächern (im Gesamtausmaß von 26 ECTS-Punkten) und sogenannte Kompetenzen (Wirtschaftskompetenz, historische Kompetenz und eine Fremdsprachenkompetenz) abzuschließen. Das Angebot an Wahlfächern ist mitunter auch thematisch gegliedert, sodass alle dieser Fächer auch einem Themenpool (Wahlfachkorb) zugeordnet sind. Werden ausreichend Wahlfächer aus einem Wahlfachkorb positiv abgeschlossen, kann ein Zusatzdiplom erlangt werden. Während Wahlfächer im Ausmaß von 26 ECTS aber eine verpflichtende Voraussetzung für den Studienabschluss sind, ist der Abschluss eines Wahlfachkorbes eine bloße Freiwilligkeit.

Neben den Prüfungen, den Wahlfächern und den Kompetenzen sind weiters zwei Diplomand_innenenseminare zu absolvieren. Ein solches setzt sich zusammen aus der Teilnahme an einem Seminar und dem Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit in diesem Rahmen. Die Diplomand_innenseminare können zu jedem Zeitpunkt während des Studiums besucht werden. Voraussetzung ist allein die positive Absolvierung der StEOP.

Die aktuell gültige Fassung des Studienplans ist hier aufrufbar: https://ssc-rechtswissenschaften.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_rechtswissenschaft/Diplomstudium/Curriculum/DS_Rechtswissenschaften.pdf

 

Wichtige organisatorische Hinweise zum Studium

Das wichtigste Instrument zur Selbstorganisation während des Studiums ist U:Space (https://uspace.univie.ac.at/web/gast/home), die Onlineplattform der Universität Wien. Hier kann der ÖH-Beitrag eingezahlt, das Sammelzeugnis ausgedruckt und ein Überblick über absolvierte Prüfungen gewonnen werden. Auch die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen erfolgt über U:Space.

Ein weiteres Tool ist U:Find (https://ufind.univie.ac.at/de/index.html), das Vorlesungsverzeichnis, in dem das aktuelle Angebot an Lehrveranstaltungen eingesehen werden kann. Hier werden wichtige, allgemeine Informationen zu Lehrveranstaltungen veröffentlicht. Es dient alternativ zu U:Space ebenfalls zur Lehrveranstaltungsanmeldung.

Das Dekanat stellt die Leitung der Fakultät dar. Örtlich an das Dekanat in der Renngasse 6-8 angegliedert ist auch das StudienServiceCenter, das spezifische organisatorische Fragen beantworten kann und über welches beispielsweise absolvierte Wahlfächer, Kompetenzen und Diplomarbeiten zur Anrechnung eingereicht werden. Unter Folgendem Link findest du sowohl den Kontakt zu den wichtigsten Personen im Dekanat, als auch zu den Mitarbeiter_innen des StudienServiceCenter: https://juridicum.at/fakultaet/dekanat/

 

Bei Fragen zu weiteren Studien an der Universität Wien, zur Zulassung an der Universität Wien, zur Beurteilung und sonstigen organisatorischen und studienrechtlichen Fragen wendest du dich am besten an den Studentpoint: https://studentpoint.univie.ac.at/